Ruhrstadt-EDV

Schmerz frisst Seele

Schmerz frisst Seele

Seit über 15 Jahren leide ich an Clusterkopfschmerzen. Einer unheilbaren chronischen Kopfschmerzerkrankung, welche zu den Trigemino-autonomen Kopfschmerzerkrankungen (TAK) gezählt wird. Meine Erfahrungen und Erlebnisse habe ich in einem Buch zusammengefasst. Darin reflektiere ich meinen Umgang mit der Erkrankung.

» mehr zum Buch

Dieselmotorräder

Dieselmotorräder

Seit dem Jahr 2001 betreue ich ein Internetportal zu dem Thema Dieselmotorräder. Entsprechende Fahrzeuge gibt es von keinem Hersteller in (Groß-)Serie, trotzdem existiert eine rege Szene und gibt es eine Vielzahl von individuell umgebauten Maschinen. Im Februar 2014 ist mein zweites Buch "Dieselmotorräder" erschienen.

» Mehr zum Buch | » Mehr zum Thema

Harry, the honeypiehorse - Das Honigkuchenpferd

Harry, the Honeypiehorse

Jeder kennt es, doch kaum jemand hat es bislang gesehen - Das Honigkuchenpferd! Aber so, oder so ähnlich, muss es wohl aussehen. Und jetzt kann jeder eines haben. Dank Spreadshirt kann nicht nur ich mit meinen eigenen Motiven Werbung laufen, sondern ihr auch. Sage "Yiha!" zur Welt und deinem Gegenüber um ein Lächeln zu ernten.

» T-Shirts kaufen

Mein Leben in Bildern - Das Pinke und der Steiger

flickr - Mein Leben in Bildern

Über 3000 Augenblicke aus meinem Leben. Meistens während ich mit dem Rad unterwegs bin. Auch schon mal ein Motorrad. Dafür ganz selten Menschen. Sorry, NSA-Gesichtserkennung. Meine Bilder auf flickr.
Manche mögen es lieber auf flickriver.
Was mir auf flickr gefällt.

Rafael Häusler auf Facebook

Bilder und auch Worte - Facebook

Willst du stalken, gehst du facebook! Um es langweilig zu machen ist mein ganzes Profil und alle Bilder öffentlich. Ich habe nicht nur eine eigene Meinung, ich erzähle sie auch noch jedem. Facebook hat inzwischen so viele Nutzer, das es dort - wie in der richtigen Welt - nicht immer und nur schön ist.

Rafael Häusler auf Twitter

Kurz und knapp - Twitter

Twitter - Auch bekannt als der Versuch mit 140 Zeichen irgendwie lyrisch zu sein. Für die schnelle Meldung und Meinung zwischendurch. Ob ich das wirklich sinnvoll finde, interessiert Twitter bei Millionen von Nutzern sowieso nicht. Ich bin jedenfalls dabei. Doppelt sogar. Als ich selbst @RafaelHaeusler und als Dieselpapst @Dieselkrad

Rafael Häusler auf Instagram

Noch mal Bilder - Instagram

Wenn ich ehrlich bin. Dieser Bilderservice ist über wie eine Karre Mist. Ich habe keine Ahnung wieso es so viele Leute dorthin treibt. Doch, habe ich wohl. Es ist die simple gedankenlose Bildchenteilerei. Das schnelle Smartphonephoto zwischendurch. Ich hab auch welche. Einfach so um dabei zu sein.

Rafael Häusler auf Tumblr

Keine Feier ohne Meier - Tumblr

Ich mache einfach mal mit, hier auf emscherblues.tumblr.com. Wieso? Wieso nicht! Alles auf der Suche nach dem verlorengegangenem Niveau im Netz. Irgendwo muss es ja hin sein.

Rafael Häusler auf ello

Einen hab ich noch - Ello

Für viele ist das Internet ja nur noch, was kommerzielle Firmen an Plattformen anbieten. Gibt es ein Leben nach Facebook? Oder zumindest eines daneben? Oder muss ich zurück ins usenet und den IRC? Ello mag zumindest noch versuchen: ello.co/re70.

Rafael Häusler auf MagCloud

Kalender auf und durch MagCloud

Im Jahre 2011 kam ich auf die Idee einen selbstgemachten Kalender an der Wand hängen haben zu wollen. Genug Bilder gab es auf der Festplatte. Doch wie sollten diese auf Papier gelangen? Der Druckdienstleister MagCloud bietet bei zwar langen Lieferzeiten akzeptable Preise. Und für Dritte die Möglichkeit die Druckerzeugnisse im Webshop zu erwerben.

Rafael Häusler auf DeviantArt

Ist das Kunst, oder kann das weg

Sicherlich bin ich kein großer Künstler. Gegen das, was andere auf DeviantArt darstellen, sogar nur ein Dilettant. Aber manchmal, da habe ich einen kreativen Moment und es kommt eventuell etwas vorzeigbares dabei heraus. Das passiert dann bevorzugt hier: emscherblues.deviantart.com

Rafael Häusler auf Issuu

Gähnende Leere - Issuu

Hier ist noch gar nichts. Zumindest nicht von mir. Auch wenn ich dort seit 2010 angemeldet bin. Von anderen gibt es hier hingegen viel. Issuu ist eigentlich ein Phänomen. Denn es stellt eigentlich nur PDFs dar. Ganz gegenläufig zum allgegenwärtigen Responsive und Mobile-first Trend. Irgendwann werde ich aber auch hier irgendwas herzeigen.

Geschlossen

Ruhrstadt-EDV

Bis zum Jahr 2008 war ich unter dem Namen Ruhrstadt-EDV als IT-Dienstleister selbstständig tätig. Zu den Leistungen gehörte die Wartung, Installation und Planung von Netzwerken und Systemen. Die Konzeption, Gestaltung und Realisation von Internetauftritten. Von 2008 bis 2012 war ich Teil der Werbeagentur Drei Elemente. Seit 2012 bin ich die Abteilung Zentrale Dienste / EDV des IFAK e.V. in Bochum..